Technische Unterlagen

pdf

Fiat 126 BIS

126 BIS

Das hier sind Auszüge aus einem 126 BIS Werkstattbuch zu denen ich gelegentlich meinen Senf dazu gebe…
Diese Aufstellung ist allerdings nur ein Auszug aus dem “Fiat 126 BIS Werkstattbuch”. Die (ich glaube) vollständige Fassung steht weiter unten in englischer Sprache zum Download zur Verfügung (ca. 30MB, 24 Archive, 289 Seiten)




Allgemeines

ABE nach TÜV: 8773/1 (Fiat 126 A ab 06/1987)

Nach Oben

Es gibt ein paar Dinge, die sich als Werkzeug für unterwegs bewährt habe:
  • Hammer
  • Diverse Schraubenzieher
  • Ratschenkasten (SW5 bis SW32, Verlängerungen…)
  • Gabelschlüssel (SW8, SW10, SW13, SW21, SW22, SW24)
  • Zangen (Spitz, Kombi, Wasserpumpe…)
  • Zündkerzenbürste
  • Lappen
  • Multimeter
  • “Flüssigkeiten” (Siehe Betriebsmittel)
  • Ersatzteile (z.B.: Birnchen, Kondensatoren!!!, Schrauben, Kerzen, Draht…)
  • Hilfsmittel (Kabelbinder, Iso-Band, Feuerzeug zum Kerzen trocknen…)
  • Verbandskasten, Wagenheber und Ersatzrad (Keine Frage, oder?)
  • Und alles andere bei dem man irgendwann merkt, das man’s braucht…

Ja! Ich bin paranoid!
Klingt grausam, ist es auch…!
Ich kenne einige Fiat-Fahrer, die kommen auch ohne aus, aber ich hab etliches von dem schon gebraucht…
In Sachen Kondensator: Wenn man grad nix anderes hat, geht auch so ziemlich jeder andere Kondensator. Da teilen sich aber die Meinungen. Einige sagen, das ist Mist und macht mehr Kaputt als es nützt, andere sagen, das ist egal!
Ich hab regelmäßig andersartige Kondis drinnen. In der Regel vom Boschdienst. Und siehe da: er läuft.
Da muss halt jeder selbst sehen, wie er das handhabt…

Innenaustattung

Nach Oben

Zur Innenausstattung gehören:
  • Vordersitze mit verstellbarer Rückenlehne
  • Umklappbare Rückbank
  • Beheizte Heckscheibe
  • Ein “echter” Kofferraum hinten
  • Ein vollständiges Armaturenbrett
  • Ein vorbereiteter Radioschacht
  • Eine Ablage für den Beifahrer
  • Sonnenblenden (Beifahrer mit !kleinem! Schminkspiegel)

Der Fahrzeughimmel und die Sonneblende lassen sich leicht in einem eigenen Design erneuern, wenn sie (wie bei mir) – ich sag mal vorsichtig – beschissen aussehen.
Bei der Gelegenheit kann man den Minischminkspiegel gegen was größeres ersetzen.
Ähnliches gilt sicher auch für die Türenverkleidungen und die Polster. Man kann also – theoretisch – alles haben, was man will.
Die Sitze kann man auch relativ leicht aufwerten. Indem man die Sitzschiene so verändert, das man weiter hinten sitzt und/oder man baut andere Sitze ein. Sitze von alten Nissan Micra sollen passen, wenn man sie leicht verändert.

Abmessungen und Gewichte

Nach Oben

Abmessungen


Kofferraumvolumen nach VDA:
Vorne 55 Liter
Hinten
(Rücksitzlehne hoch)
110 Liter
Hinten
(Rücksitzlehne in Gürtelhöhe)
270 Liter
Hinten
(Rücksitzlehne umgeklappt)
500 Liter

Man will’s erstmal nicht glauben, aber man kann hiermit zu zweit problemfrei eine Woche Urlaub machen. Mit umgeklappter Rückbank kann man sehr viel unterbringen. Und der Wagen passt auf so ziemlich jedem Campingplatz neben das Zelt!
Der “Kofferraum” vorne ist – jedenfalls bei mir – eigentlich immer mit Werkzeug, Ersatzteilen und Hilfsmitteln voll. Besonders auf Reisen.

Gewichte

Leergewicht
(Fahrbereit)
620kg
Max. Ges.-Gewicht
(Fahrbereit)
965kg = 620kg + 345kg (4 Pers. + 65kg)
Max. Gew.-Verteilung
(Vorne)
347kg
Max. Gew.-Verteilung
(Hinten)
618 kg
Anhängelast Für Anhänger nicht geeignet
(Man kann eine AHK eintragen lassen. Gebremst: 400kg)

Im Bereich “Diverses” gibt es einen Fahrzeugschein, in dem eine gebremste Anhängelast von 670kg eingetragen ist.

Leistung und Verbrauch

Nach Oben
Motor 0,703 Liter
Getriebe 5 Gang Handschaltgetriebe

Geschwindigkeit km/h (2 Personen + 20kg)
1. Gang 34 km/h
2. Gang 53 km/h
3. Gang 84,5 km/h
4. Gang 116 km/h
Rückwärts 30 km/h

Steigfähigkeit voll beladen
1. Gang 24 %
2. Gang 14 %
3. Gang 8 %
4. Gang 4,6 %
Rückwärts 26,3 %

Kraftstoffverbrauch nach Euronorm (Liter/100 km)
Stadtzyklus 5,8 Liter/100 km
konstant 90 km/h 4,4 Liter/100 km

Zum Thema Kraftstoffverbrauch: Die Angaben von Automobilherstellern waren schon immer so nützlich wie die Aussage “Ja, er verbraucht Kraftstoff”. Denn die messen den Verbrauch auf einer Walze. So ganz ohne echte Bedingungen. Kein Cw-Wert, Steigungen, Beschleunigungen, Verzögerungen und was sonst noch…
Ich habe bei mir mal ein bisschen gemessen und komme da raus:
  • Spritverbrauch:
    • Mischverkehr (Stadt + Überland: 5,5 Liter/100km
    • Autobahn (je nach Beladung): 4,1 bis 4,6 Liter/100km
    • Reiner Kurzstreckenstadtverkehr: 6 bis 7 Liter/100km
  • Geschwindigkeit:
    • Von 0 auf 100: 52,2 Sek.
    • Von 60 auf 100: 13,1 Sek.
Vielleicht hilft das mehr. Aber diese Werte sind halt nicht normiert. Die sind auf irgendeinem Stück plattem Land entstanden. Ihr werdet alle was anderes messen…

Farben und Zubehör

Nach Oben

Farben

  • Sitzbezüge und Farben: Komposition Stoff/Lederimitat – 346
  • Lack-Pastellfarben:
    • Meteor-Elfenbein (205)
    • Korfu-Weiss (224)
    • Oslo-Grau (626)
    • Ägäis Blau (444)
    • Corsa-Rot (854)
Das Corsa-Rot hat übrigens starke Ähnlichkeit mit Hammerit-Rot, glänzend.
Wenn Ihr zu denen gehört, die den Wagen nur eben billig “Rollen” wollen, die Farbe ist gut dafür. Aber überlegt euch das… Das ist einfach nicht das Selbe wie Kfz-Lack von Meisterhand 😉

Zubehör

(Nur in Italien)
Automatische Sicherheitsgurte vorne Serie
Warnblinkanlage Serie
Liegesitze vorne Auf Wunsch
Sicherheitsgurt hinten Auf Wunsch
Heckscheibenwischer +
ausstellbare Dreiecksfenster vorne
Auf Wunsch
Außsenspiegel rechts Auf Wunsch
Diese Italiener… 😉
Ach ja… Der Tankdeckel ist nicht abschließbar. Aber es gibt von Beru (glaube ich) universelle für den 126 (gesehen bei ATU) und ansonsten passen die vom Fiat Uno. So einer steck jetzt bei mir drin.

Füllmengen und Betriebsmittel

Nach Oben

Füllmengen

Benzin OZ (98-100) Tank 21 Liter
Wasser & Liquido Paraflu FIAT
(je 50%)
Kühlsystem 4,8 Liter
VS+ Superstagionale
(SAE 10 W)
(SAE 20 W)>
(SAE 30)
(SAE 40)

VS+ Supermultigrado
(SAE 10 W/30)
(SAE 15 W/40)
Motor 2,25 Liter / 2kg
TUTELA ZC 90 Getriebe 1,1 Liter / 1kg
K 854 Lenkung 0,14 LIter / 0,127kg
TUTELA DOT 3 Bremssystem 0,35 Liter / 0,35kg
Wasser + Liquido Autofa DP1 Scheibenwischer 2x 2 Liter

Betriebsmittel

SAE 40
SAE 30
SAE 20 W
Öl mit niedrigem Aschegehalt für Benzinmotoren. API-DIenst "SE". Übertriff die europäische Spezifikation CCMC-G1 Temperatur 0C bis >35C
Temperatur 0C bis <35C
Mindesttemperatur -15C bis 0C
SAE 10 W/30
SAE 15 W/40
Öl mit niedrigem Aschegehalt für Benzinmotoren. API-DIenst "SF". Übertriff die europäische Spezifikation CCMC-G2 Temperatur <-15C bis 30C
Temperatur -15C bis >35C
TUTELA ZC 90 Öl SAE 80W/90 nicht EP, für handgeschaltete Wechselgetriebe, mit verschleisshämmenden Zusätzen. Nichthypoide Getriebe
K 854 Fett auf Lithiumseifenbasis, Dichte NLGI=000, mit Molybdändisulfid Zahnstangenlenkung
TUTELA DOT 3
TUTELA DOT 4
Bremsflüssigkeit gem. USA-Normen FMVSS Nr. 116, SAE J 1703, ISO 4925, CUNA NC-956-01 Hydraulikbremsen und -kupplungen
Liquido Autofa DP1 Flüssigreiniger auf Alkoholbasis Wird rein oder verdünnt in die Scheibenwashanlage gegeben.
Liquido Paraflu FIAT Frost- und Korrosionsschutzmittel auf Monoäthylenglykolbasis für das Kühlsystem Kühlsystem
Mischverhältniss:
35% bis -25C
50% bis -35C

Der 126 sifft IMMER! Die frage ist nur: “Wie viel?”
Beim Restaurieren am besten erstmal alle Dichtungen und Simmerringe wechseln, später macht das keinen Spaß! Dinge, die meiner Meinung nach gute Reisegefährten sind:
  • Öl,
  • Ersatzkanister,
  • Destilliertes Wasser (Im Winter gemischt mit Frostschutz oder Frostschutz separat),
  • Kriechöl,
  • Druckluft zum Ausblasen von Vergaserdüsen und so
  • Bremsflüssigkeit…

Technische Daten

Motor

Nach Oben
Kenndaten:
Typ 126 A2.000
Arbeitsweise OTTO
4-Takt
Zylinderzahl 2 in Reihe
Zylinderlaufbuchse
(Bohrung)
80mm
Zylinderhub 70mm
Hubraum 0,703 Liter
Verdichtungsverhältnis 8,6 +/-0,15
Leistung nach Euronorm 18,5 kW (26 PS)
4500 1/min
Höchstes Drehmoment 47 Nm (5 kgm)
2000 1/min







Kennlinie

Nach Oben

Die Abgebildete Kennlinie erhält man mit einem überholten, eingefahrenen Motor, ohne Lüfter, mit Abgasschalldämpfer und Luftfilter, Normalnull.

Auf dem Prüfstand sollen überholte Motoren nicht auf Höchstdrehzahl gebracht, sondern gem. nachstehender Tabelle geprüft werden.
Prüfdrehzahl
(1/min)
Zeit
in
Minuten
Bremslast
800-1000 10′ ohne
1500 10′ ohne
2000 10′ ohne

Kraftstoffzufuhr

Nach Oben

Es hilft, wenn man vor der Benzinpumpe in der Zuleitung einen Kraftstofffilter anbringt. Ich habe letztens einen Kollegen aus dem Forum besucht, weil mein Vergaser nicht in Ordnung war. Als der den dann aufgemacht hat, bin ich erstmal hinten rüber gefallen! Was da alles für ein Dreck drin war… Sagenhaft!

Kühlung

Nach Oben


Die Kühlung läuft nur dann richtig gut, wenn das ganze Ordentlich entlüftet wurde. Dazu gibt es eine Schraube in Fahrtrichtung vorne oben am Kühler (SW 13 M8) und eine am Wärmetauscher vorne am Auto.
Warm wird der Trotzdem. Bei mir immer so um die 90°. Aber das ist laut Original-Handbuch (Zitat: “…Zeiger im mittleren Bereich der Anzeige…”) OK.
Wichtig ist auch, das man nicht wohlmeinend ganzjährlich italienische Temperaturen simulieren will und den Hebel am Luftfilter auf warm stellt.


Gemischbildung

Nach Oben
Zum Thema “Gemischbildung” habe ich eine Eigene Dokumentation in Arbeit:
Weber 30 DGF 3/150

Kupplung

Nach Oben

Anzugsmoment

Bauteil Gewinde Anzugsmoment
(Nm)
Halteschraube des Kupplungsdeckels am Schwungrad M6 10
Haltemutter des kompletten Hebels an der Ausrückwelle M8 15
Halteschraube der Ausrückgabel M8 25
Halteschraube der Lagermuffe der Ausrückvorrichtung M6 83

Wechsel- und Ausgleichsgetriebe

Nach Oben


Getriebe ist für Profis! Das ist wohl ein ziemliches Gefummel und da gibt’s viel kaputt zumachen.
Den Schalthebel hab ich übrigens abgesägt, der ist bei mir im ersten und zweiten Gang unfassbar im Weg gewesen.
Sagt das Knie zum Knüppel: “In dieser Stadt ist nicht genug Platz für uns beide…”
Ich red Quark!

Anzugsmoment

Bauteil Gewinde Anzugsmoment
(Nm)
Halteschrauben Anlasser M8 25
Muttern des flexiblen Gegenzugsbügels zum Ausrücken der Kupplung M8 15
Mutter zur Stiftschraube für die Befestigung des Kupplungsgehäuses am Motor M8 25
Halteschraube des Kupplungsgehäuses am Motor M8 25
Halteschraube des Getriebegehäuses am Kupplungsgehäuse M10x1,25 34
Mutter mit Splint für die Vorgelegewelle M14x1,5 49(*)
Mutter mit Splint für die Hauptwelle M14x1 49(*)
Halteschraube für die Welle Rückwärtsgang M8 15
Halteschraube für die Schaltgabel M5 83
Halteschraube Schaltstock an Lagerung M8 15
Selbstsichernde Mutter der Innenschüssel des Schaltstocks M8 16
Selbstsichernde Mutter der Innenschüssel des Schaltstocks M8 16
Selbstsichernde Mutter des Zughebels der Gangschaltung M6 10
Haltemutter des Tellerrades am Ausgleichsgehäuse M8 45
Mutter zur Stiftschraube des Lagergehäuses im Ausgleichsgetriebe M8 15
Quetschmutter der Gummikupplung zur Radnabe hin M18x1,5
Halteschraube Antriebswelle/Gummikupplung M8 25
Halteschraube Lager-Gegenplatte M8 22
(*) Wenn beim vorgeschrieben Anzugsmoment die Lücke der Kronenmutter nicht mit der Bohrung in der Welle übereinstimmt, wird die Mutter bis zur Übereinstimmung nachgezogen (Winkel unter 60 Grad).

Bremsen

Nach Oben



Gönnt euch eine frische Bremsanlage. Man fühlt sich viel sicherer, wenn man weiß woran man ist. Ich selber habe bei mir alles bis auf HBZ und Trommeln getauscht, also: Neue Leitungen, Schläuche, Zylinder, Seilzug etc.
Gibt ein gutes Gefühl und dem TÜV den Eindruck von vollständiger Arbeit statt halbherzigem Gefummel.
Ach ja. “Neu” heißt nicht “andere alte Teile vom Schrotti”. Nicht also machen, was der Nappel aus dieser Pro7 Autofummeldoku machen wollte und sich gewundert hat, das das die Werksatt ums Verrecken nicht einbauen wollte…

Anzugsmomente

Bauteil Gewinde Anzugsmoment
(Nm)
Befestigungsmutter Bremsträger am Achsschenkel M8 29
Befestigungsmutter Brems- und Kupplungspedalträger M8 15
Befestigungsmutter Hauptbremszylinder M8 15
Schlauchverschraubung am Radzylinder M10x1,25 20
Befestigungsschraube Radzylinder am Bremsträger (Vorder- und Hinterräder) M6 10
Befestigungsmutter Radzylinder und Hiterradnabe am Querlenker M10x1,25 56
Befestigungsschraube Hinterradtrommel M12x1,5 84
Befestigungsschraube Träger der Feststellbremse M8 15

Räder

Nach Oben
Einige werden überlegen etwas mit den Reifen zu machen. Sei es die Suche nach Alu- oder Chromfelgen, breitere Reifen, andere Durchmesser oder sonst was…
Das Thema ist so üppig, das ich gar nicht erst Versuche da etwas zu schreiben… Ich kann euch das Forum von 500forum.de empfehlen. Unter “Tuning” oder unter “Ich hab da mal ne Frage…” werdet ihr sicher alle Antworten finden, die Ihr sucht…
Ich sag’s mal so: “Da geht noch was!”

Das gilt übrigens auch für Tieferlegungen und dergleichen.
Auch zu empfehlen ist hier der Onlineshop Markhoff


Die Seriendimensionen für die Reifen am BIS sind: 135/70 R 13 68 S
Für die Felgen gilt: 4.00Bx13 H2 Stahl, Lochkreis 4×98, ET 31,5
Radbolzen: 4 Stück, Lochkreis 98, Gewinde: 12×1.25, Anzugsmoment: 7 kpm.
Schneeketten: Hinten
Luftdruck bei Volllast: Vorne: 1,7 bar, Hinten: 2,5 Bar
Diese Angaben sind laut TÜV gelistet für Fiat 126 A (Fiat 126 und Fiat 126 BIS) ab 06/87 ab ABE-Nr. 8773/1.

Vorderradaufhängung


Hinterradaufhängung



Anzugsmomente

Bauteil Gewinde Anzugsmomente
Nm
Vorderradaufhänung
Radschraube vorne M12x1,25 69
Nylonstoppmutter zur Befestigung der Blattfeder am Achsschenkelquerträger M10x1,25 39
Befestigungsmuttern Querlenker am Bolzen M14x1,5 49
Nylonstoppmutter zur Befestigung des Querlenkers am Bolzen M14x1,5 59
Befestigungsmutter Anschlagpuffer vorne M8 15
Nylonstoppmutter zur Befestigung der Gummilagerung der Blattfeder M10x1,25 49
Nylonstoppmutter zur Befestigung der Querlenkerbolzen am Aufbau M10x1,25 49
Nylonstoppmutter zum Bolzen des Querlenkers im Achsschenkelträger M10x1,25 57
Befestigungsmutter oben und unten am vorderen Schwingungsdämpfer M8 20
Quetschmutter au dem linken Achsschenkelträger M14x1,25 (siehe Ausführliche Dokumentation, S.12)
Hinterradaufhängung
Radschraube hinten M12x1,5 69
Befestigungsmutter Anschlagpuffer des hinteren Querlenkers M8 15
Befestigungsmutter Lagerung des hinteren Querlenkers am Aufbau M10x1,25 47
Nylonstoppmutter (flach) zum Bolzen des hinteren Querlenkers M12x1,25 78
Nylonstoppmutter (flach) zur oberen und unteren Befestigung des hinteren Schwingungsdämpfers M12x1,25 29
Befestigungsmutter Bremsträger und Radnabe hinten am Querlenker M10x1,25 56

Elektrik

Nach Oben

Anlasser

Nach Oben
So schaut der Anlasser (Z.E.M. R76 A, 0,6kW, 12V) aus, wenn er noch am Stück ist.

Er ist allerdings recht leicht zu zerlegen:

Wenn man den Anlasser (weshalb auch immer) zerlegt hat, dann lohnen sich einige simple Dinge: Kohlen tauschen und die Kontaktstellen zwischen Magnetschalter und Anlasser , sowie die elektrischen Anschlüsse zu reinigen. Auch das entfernen von Schmutz von Stellen, wo er eigentlich nicht hingehört schadet sicherlich nicht. Und ich weiß aus Erfahrung, das es wenig Spaß macht, den Anlasser da raus zu fummeln, wenn man nur zwei Rampen hat.
Auch hilfreich mal gesehen zu haben:

Zündung

Nach Oben
Das Schaltbild der Zündung:

Und so sieht die Wirklichkeit aus. Zu finden unter in seinem Versteck hinter dem Vergaser:

Es gibt mehrere Unterbrecher. Angeblich drei. Mir sind nur zwei bekannt. Zelmot 3459 A

und Magneti Marelli S 314 A


Kontaktabstände:
Magneti Marelli 0,37-0,43mm
Zelmot 0,47-0,55mm

Pläne

Nach Oben
Hier die elektrischen Pläne. Zum Ansehen ist die Fassung aus dem BIS-Handbuch zum Blättern (s.o.) besser geeignet.
Rund um den Kühler:

Anlasser, Zündung, Stromerzeugung

Standlicht, Kontrolleuchte Abblendlicht und Kontrollleuchte Fernlicht und Kontrollleuchte Lichthupe, Kennzeichenleuchte, Rückfahrscheinwerfer, Nebelschlussleuchte und Kontrollleuchte

Signalhorn, Scheibenwischer vorne und hinten, E-Pumpen vorne und hinten, heizbare Heckscheibe

Fahrtrichtungsanzeiger und Kontrollleuchte, Warnblinkanlage und Kontrollleuchte, Bremsleuchte

Kühlerventilator, Innenlüfter, Vorbereitung Radio, Kraftstoffvoratsanzeige und Reserveanzeige, Warnleuchte Kühlmittel mangelhaft, Warnleuchte Öldruck, Kühlmittelthermometer

Standlicht und Kontrollleuchte, Abblendlicht mit DIM-DIP-Dämmerungsschalter, Fernlicht und Kontrollleuchte, Lichthupe, Kennzeichenleuchte, Rückfahrscheinwerfer, Nebelschlussleuchte und Kontrollleuchte

Legende